146 – Robert Köhler – neonpastell GmbH

Thema der Einreichung?

Schaustelen – Augsburgs verschwundene Tore

Kurzbeschreibung:

Augsburg besitzt heute noch vier Stadttore. Elf Tore wurden abgebrochen. Wir möchten diese elf Tore ins Bewusstsein der Bürger und der Stadtgäste zurückbringen. Dazu wird an elf Orten eine prägnante Stele aufgestellt. In einen Durchblick mit fixierter Richtung wird ein Gittermodell des verschwundenen Tores eingespiegelt, sodass diese am ursprünglichen Platz wiedererstehen.

Wer hat bei der Erstellung der Einreichung / des Konzepts mitgeholfen?

Neonpastell GmbH

Warum glauben Sie, dass gerade Ihre Idee Augsburg in die Welt bringt und die Welt nach Augsburg bringt?

„MAN SIEHT NUR WAS MAN WEISS“ Stadtgeschichte wird durch die Schaustelen in den öffentlichen Raum getragen. Die Identifikation der Augsburger mit ihrer Stadt wird gefördert und das Selbstbewusstsein der Stadt gestärkt. Durch Touristen und Stadtbesucher wird das gestärkte Image nachhaltig in die Welt getragen.

Worin sehen Sie die überregionale Wirkung?

Die Schaustelen sind ein einzigartiges Konzept für die Vermittlung historischer Inhalte im öffentlichen Raum. Sie sind entstanden aus dem Konzept für die Dauerausstellung über die Augsburger Stadtbefestigung, die im Roten Tor entstehen soll. Sie verweisen aus dem Stadtraum zurück auf die Ausstellung, welche räumlich an die Ausstellung über die augsburger Wasserversorgung in den Wassertürmen am Roten Tor angebunden ist. Damit bewirbt sich Augsburg um die Anerkennung als Weltkulturerbe. Der Synergieeffekt durch die räumliche Verknüpfung beider Ausstellungen und die Ausbreitung in den Stadtraum wird beide Projekte befördern. Medien, Stadtbesucher und Touristen werden diese einzigartige Idee verbreiten. Über den kurzfristigen Hype digitaler Medien hinaus, sind die Schaustelen ein Projekt, welches über Jahrzehnte bestehen und langfristig seine Wirkung entfalten kann.

Wie kann Ihre Idee medial umgesetzt werden?

Neonpastell plant und konzipiert. Sponsoren finanzieren die einzelnen Stelen. Der städtische Bauhof besorgt die Aufstellung.

Neonpastell-Konzept

Foto Neonpastell

 

Posted on Juli 18, 2014 in Teilnehmer

Share the Story

Back to Top