149 – Philipp Khoury

Thema der Einreichung?

Bewegliche Fußgängerbrücke an der Bürgermeister-Ackermann-Straße

Kurzbeschreibung:

Früher gab es einen Holzsteg, auf dem Fußgänger die Bürgermeister-Ackermann-Straße überqueren konnten. Nach Abriss des baufälligen Stegs galt es bei einem Neubau ein kniffliges Problem zu lösen: Die Brücke muss so hoch sein, dass Sondertransporte von MAN und anderen Firmen darunter hindurchkommen; sie darf aber nicht so hoch sein, dass die Überquerung zur Bergtour wird. Mithilfe einer sichtbaren Zahnrad-Mechanik kann die Bücke auf den Kopf gedreht werden. Die Brücke schafft, im wahrsten Sinne des Wortes Medium, eine Verbindung zwischen Mensch, Architektur und Industrie.

Wer hat bei der Erstellung der Einreichung / des Konzepts mitgeholfen?

Roman Schädle

Warum glauben Sie, dass gerade Ihre Idee Augsburg in die Welt bringt und die Welt nach Augsburg bringt?

Die Brücke ist ein originelles Bauwerk, das seine mediale Wirksamkeit mit dem Maschinenbaustandort Augsburg verknüpft. Es ist ein technisch einzigartiges System und zeigt bildhaft technische Komplexität. Augsburg würde mit der Realisierung dieser Idee zeigen, dass sich funktionaler Bedarf und architektonische Ästhetik sehr wohl vereinen lassen.

Worin sehen Sie die überregionale Wirkung?

Der Transport von Schiffsdieselmotoren stellt an sich ein öffentliches Event dar. Der Showeffekt eines sich drehenden, tonnenschweren Halbzylinders schließt sich diesem Spektakel an. Sowohl das Unternehmen MAN, als auch die Stadt kann als Marke davon profitieren. Es wäre ein Erfolgsmodell, das der Tradition und dem technischen Fortschritt ein Wahrzeichen setzen würde.

Wie kann Ihre Idee medial umgesetzt werden?

Die Notwendigkeit einer Verbindungsbrücke der Bürgermeister-Ackermann-Straße im Bereich Reese Kaserne/ Supply Center ist gegeben und muss gebaut werden. Die Brücke erweckt öffentliches Interesse aufgrund des städteplanerischen Aspekt und Aufsehen im Bereich Architektur, Design und Maschinenbau.

khoury_schaedle-bruecke

Posted on Juli 18, 2014 in Teilnehmer

Share the Story

Back to Top