89 – Raphael Doderer – Arbeitsgemeinschaft der Augsburger Hilfsorganisationen

Thema der Einreichung?

Ret­tet die Ret­ter! ist ein Puppenfilm, der Kindern Freude am Helfen vermitteln soll.

Kurzbeschreibung:

Der Film ist ein Gemeinschaftsprojekt des BMI, des BBK, der Arbeitsgemeinschaft der Augsburger Hilfsorganisationen und der Augsburger Puppenkiste. Das Stück soll Kindern schon früh Mut machen zu helfen. Er transportiert einfache Botschaften: Hilfe kommt nicht automatisch. Sie kommt von Menschen, die freiwillig für andere da sind. Für andere da zu sein ist wichtig. Helfen macht Spaß. Das ist in ganz einfachen Worten die Idee des ehrenamtlichen Bevölkerungsschutzes. Geschätzte 1,7 Millionen Menschen engagieren sich bei uns in Deutschland in Freiwilligen Feuerwehren, Hilfsorganisationen oder beim Technischen Hilfswerk. Sie bilden das Rückgrat unseres Bevölkerungsschutzes. Dieses Engagement zu stabilisieren und für die Zukunft zu sichern, ist erklärtes Ziel des Bundesinnenministeriums. Das Augsburger Projekt soll hierbei helfen. Ziel ist es, den Boden zu bereiten für eine Kultur des Helfens. Kindergärten und andere Betreuungseinrichtungen bundesweit sollen den Film vorführen. Er ist für 4-6-jährige Kinder gedacht. Über die Einrichtungen, Pädagogen, Erzieherinnen und Erzieher, Eltern, Großeltern und ältere Geschwister entsteht ein Multiplikationseffekt. Das wichtige Thema Hilfsbereitschaft, Helfen und Engagement für andere soll in der gesamten Bevölkerung ankommen. Die Figuren der Augsburger Puppenkiste sind bekannt und beliebt. Wenn Tini, Marti, Garda und Sani so bekannt werden wie Jim Knopf, Urmel aus dem Eis oder andere Klassiker, wäre das Projekt ein voller Erfolg.

Wer hat bei der Erstellung der Einreichung / des Konzepts mitgeholfen?

Arbeitsgemeinschaft der Augsburger Hilfsorganisationen (Arbeiter-Samariter-Bund, Deutsche-Lebens-Rettungs-Gesellschaft, Bayerisches Rotes Kreuz, Johanniter-Unfall-Hilfe, Malteser Hilfsdienst) Bundesministerium des Innern (BMI) Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) Augsburger Puppenkiste

Welche Medien wurden bereits genutzt (Name der Publikation / Verlage / Sender / www-Adressen, sofern bekannt)?

Sämtliche lokalen Print-, Hörfunk- und Online-Medien Online-Kommunikation über alle Projektpartner, insbesondere auch facebook.com/augsburg.hilft und www.augsburg-hilft.org sowie YouTube Websites wie die des Bundesinnenministeriums (http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Kurzmeldungen/DE/2013/01/augsburger-puppenkiste.html) Direktmailings an Kindertagesstätten in ganz Deutschland mit dem Filmmaterial (weitere DVD-Auflage geht demnächst in Produktion und Verteilung) überregionale bayerische und bundesweite Medien wie Sat1Bayern, Pro7Sat1-Media etc.

Link zum Youtube-Video:

http://www.youtube.com/watch?v=DTcffm1K0oY&feature=youtu.be

2013-01-24_rettet-die-retter-nachbericht

rdr_pressespiegel_auszug

Fact Sheet RdR 24.01.2013

_MG_2447

Posted on Juli 18, 2014 in Teilnehmer

Share the Story

Back to Top