Augsburger Zirbelnuss-Kuchen

Projektbeschreibung

Es war ein „kulinarischer Geistesblitz”, das Augsburger Wappenbild – diese Zirbelnuß – aufessen zu wollen, und zwar in Form eines leckeren Nusskuchens. So entstand die Idee eines „Augsburger Zirbelnußkuchens”, der zu einer echten Attraktion der Römer- und Fuggerstadt werden könnte. Es kommt dabei auf die besondere Rezeptur an und dieser Kuchen lässt sich in verschiedenen Größen produzieren. Er kann den Einheimischen ebenso gut schmecken wie den zahlreichen Gästen (in Verbindung mit der Regio Augsburg Tourismus GmbH), er kann als Geschenk verpackt werden und er kann Behörden, Firmen, Sportvereinen usw. als willkommenes Präsent für besondere Aufmerksamkeiten dienen (siehe Entwurfs- Skizze, eigenes Logo- bzw. Wappenfeld).

Kurzum, mit dem „Augsburger Zirbelnußkuchen” bringt man Augsburg in die Welt – und die Welt, so sie nach Augsburg kommt, findet hier einen köstlichen Bezug zur Stadt und ihrer über 2000 jährigen Geschichte!

Mit dem „Augsburger Zirbelnußkuchen“ wird ein Produkt auf den Markt gebracht, welches auf höchst schmackhafte Weise an die Geschichte der Stadt erinnert. Die Aufmerksamkeit wird durch ständige Präsenz in den Geschäften und Medien hergestellt. Der „Augsburger Zirbelnußkuchen“ wird von einer regionalen Bäckerei (mit einem ohnehin schon hervorragenden Nußkuchen) produziert – in Form einer abstrahierten Zirbelnuß, dem Wahrzeichen der Stadt.

Der „Augsburger Zirbelnußkuchen“ kann zu einem kulinarischen Hit, besonders im Tourismus- Bereich, werden – man nimmt einen solchen Kuchen gerne mit nach Hause oder schickt ihn Freunden. Der Kuchen kann also durchaus zu einer Art „Panettone“ werden, dem weltweit vertriebenen italienischen Gugelhupf.

Wo gibt es den Zirbelnusskuchen? –> www.zirbelnusskuchen.de

Einreichender

Client: Wolfgang Taubert

Kategorie: Idee

Back to Top